Hilfsorganisationen erhalten 66 neue Betreuungsfahrzeuge

25. Oktober 2011 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Die Hilfsorganisationen des Landes können ab heute (22. Oktober) 66 neue Betreuungs-Kombis einsetzen. Die Fahrzeuge für den Katastrophenschutz haben rund 2,5 Millionen Euro gekostet. „Wir wollen den Katastrophenschutz technisch hochwertig ausrüsten. Unsere moderne Fahrzeugflotte soll die ehrenamtlichen Helfer motivieren, sich für die Allgemeinheit zu engagieren“, sagte Innenminister Ralf Jäger anlässlich der Übergabe der Fahrzeuge in Korschenbroich (Kreis Neuss).

Die Kombis lösen alte Modelle ab und schließen eine Lücke in der Fahrzeugausstattung, die durch den teilweisen Rückzug des Bundes aus der Ausstattung des Katastrophenschutzes entstanden war. Das Land hält damit an seiner Strategie fest, den Katastrophenschutz in der Fläche modern und leistungsstark zu halten. „Wir müssen auch bei einer Katastrophe mit größerer Flächenausdehnung ausreichend Potenzial zur Gefahrenabwehr haben“, sagte Jäger. Seit 2005 wurden insgesamt rund 23 Millionen Euro in die Beschaffung neuer Katastrophenschutzfahrzeuge investiert.

Empfänger sind die Hilfsorganisationen, die die Einsatzeinheiten und die ehrenamtlichen Helfer im Katastrophenschutz NRW stellen: Deutsches Rotes Kreuz, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst und Arbeiter-Samariter-Bund.

Die Fahrzeuge werden an folgende Hilfsorganisationen ausgeliefert:

Hilfsorganisation Standort RegierungsbezirkDRK Bochum Arnsberg DRK Dortmund Arnsberg MHD Dortmund Arnsberg DRK Hagen Arnsberg JUH Hagen Arnsberg DRK Menden Arnsberg DRK Werne Arnsberg DRK Herne Arnsberg DRK Brilon Arnsberg DRK Kirchhundem Arnsberg DRK Erndtebrück Arnsberg MHD Werl Arnsberg DRK Bielefeld Detmold DRK Schloß Holte Stuckenbrock Detmold DRK Harsewinkel Detmold DRK Herford Detmold DRK Detmold Detmold DRK Minden Detmold DRK Minden Detmold DRK Salzkotten Detmold JUH Paderborn Detmold DRK Höxter Detmold MHD Steinheim Detmold MHD Düsseldorf Düsseldorf DRK Duisburg Düsseldorf DRK Essen Düsseldorf DRK Krefeld Düsseldorf DRK Mönchengladbach Düsseldorf DRK Mülheim an der Ruhr Düsseldorf JUH Remscheid Düsseldorf DRK Düsseldorf Düsseldorf DRK Solingen Düsseldorf JUH Wuppertal Düsseldorf DRK Kleve Düsseldorf DRK Straelen Düsseldorf DRK Geldern Düsseldorf DRK Langenfeld Düsseldorf DRK Velbert Düsseldorf DRK Jüchen Düsseldorf DRK Korschenbroich Düsseldorf DRK Viersen Düsseldorf Hilfsorganisation Standort RegierungsbezirkMHD Aachen Köln MHD Hilden Köln MHD Lohmar Köln MHD Bad Honnef Köln DRK Bottrop Münster DRK Gelsenkirchen Münster ASB Münster Münster DRK Münster Münster DRK Borken Münster MHD Bocholt Münster DRK Coesfeld Münster DRK Dülmen Münster MHD Havixbeck Münster DRK Marl Münster DRK Hörstel Münster DRK Ibbenbüren Münster DRK Wadersloh Münster MHD Telgte Münster

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.