Niederländisch-deutsche Kooperation bleibt weiterhin erstrebenswert

14. Oktober 2011 | Themenbereich: Aktuell | Drucken

Vier niederländische Studierende erhielten bei ihrem Besuch Einblicke in die Organisation und Arbeitsweise der Polizei NRW und in das Training im Rahmen des Bachelor-Studiengangs. Hierzu wurden die Studierenden der Polizeiakademie Eindhoven in der Zeit vom 05. bis 08.09.2011 zunächst in trainierende Kurse integriert. Während des Trainings wurden sie begleitend von deutschen Studierenden betreut. Hierbei fand zwischen den Studierenden beider Nationen ein reger Austausch über die verschiedenen Ausbildungen, Gemeinsamkeiten und Unterschiede statt. Die Betreuung durch die deutschen Studierenden erstreckte sich auch auf gemeinsame Freizeitgestaltungen nach dem Dienst.

Des Weiteren besuchten die Studierenden die ehemalige Bundeshauptstadt Bonn. Nach einer Sightseeing-Tour durch das ehemalige Regierungsviertel und die Innenstadt erhielten sie Einblicke in die Leitstelle des Polizeipräsidiums Bonn und die „Gemeinsame Anlaufstelle Bonn Innenstadt“, eine besondere Konstellation der Zusammenarbeit der Polizei Bonn mit dem Ordnungsamt der Stadt Bonn.

Bevor die niederländischen Studierenden am letzten Tag die Heimreise antraten, meldeten sie während einer Rückmelderunde ihre gewonnenen Eindrücke überaus positiv zurück. Danach wurden sie vom Leiter des Dezernats 24, Herrn Polizeioberrat Schiffer, versehen mit den besten Wünschen für ihre berufliche Zukunft, verabschiedet.

Von allen Beteiligten wurde einmal mehr bekräftigt, dass die Vertiefung der Zusammenarbeit ein erstrebenswertes Ziel bleibt. Ein Gegenbesuch deutscher Studierender an der niederländischen Polizeiakademie Eindhoven wird angestrebt.

 

Quelle: LAFP NRW

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.