Landeskongress der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG)

14. Oktober 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Deutsche Polizeigewerkschaft | Drucken

Beim Landeskongress der Deutschen Polizeigewerkschaft im Europa-Park in Rust haben die rund 220 Delegierten soeben den Vorsitzenden des Hauptpersonalrates der baden-württembergischen Polizei und stellv. Landesvorsitzenden des Beamtenbundes Baden-Württemberg (BBW), Joachim Lautensack aus Bruchsal, mit überwältigender Mehrheit als Landesvorsitzenden in seinem Amt bestätigt. Der 56 Jahre alte Leitende Polizeidirektor steht damit für weitere vier Jahre an der Spitze der Polizeigewerkschaft.

Zum Ersten Stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Delegierten erneut den Pforzheimer Ersten Polizeihauptkommissar Ralf Kusterer (49), der von der Bereitschaftspolizei in Böblingen stammt und der gleichzeitig Vorsitzender des Bezirksper-sonalrats der Bereitschaftspolizei ist.

Weitere Stellvertreter des Landesvorsitzenden wurden Polizeihauptkommissar Axel Klaffke (Wiederwahl) von der Polizeidirektion Ravensburg, der zugleich Lautensacks Stellvertreter im Hauptpersonalrat der Polizei ist, sowie Polizeihauptkommissarin Anja Prottengeier (Neuwahl) vom Polizeipräsidium Stuttgart.

Thomas Merklein (Tauberbischofsheim), Leiter des Polizeireviers Tauberbischofs-heim, bisheriger Stellvertreter des Landesvorsitzenden, stand aus Altersgründen nicht mehr zur Wiederwahl. Thomas Merklein wurde aufgrund seiner Verdienste um die Polizeigewerkschaft zum Ehrenmitglied ernannt.

Zu weiteren Ehrenmitgliedern ernannte der Landeskongress den bisherigen Landes-geschäftsführer und Schatzmeister Dieter Hoffmann (Eppingen), den bisherigen Beisitzer im Landesvorstand Josef Werner Krejci (Wernau), sowie Herbert Dochat (Bruchsal), der über 20 Jahre die Kasse der DPolG prüfte.

Mit großer Spannung erwarten die Delegierten bei der morgigen Öffentlichkeitsveranstaltung die Ansprache des neuen Innenministers, MdL Reinhold Gall (SPD). Nach dem Regierungswechsel stehen bei der Polizei zahlreiche Reformen an. Weitere Gastredner werden Polizeisprecher der Landtagsfraktionen, der Bundesvorsitzende der DPolG, Rainer Wendt, und der Vorsitzende des Beamtenbundes Baden-Württemberg, Volker Stich sein.