Sicherheit für die S-Bahn Frankfurt

12. Oktober 2011 | Themenbereich: Security | Drucken

Das Segment Öffentlicher Personenverkehr (ÖPV) unterstützt seit dem 1. Oktober 2011 die DB Sicherheit in den S-Bahnen im Raum Frankfurt am Main.

Zu den Aufgaben der knapp 100 Mitarbeiter gehören Sicherheits- und Ordnungsdienste wie zum Beispiel Begleitungen der Triebkopfwagen in den Abendstunden und die Bewachung von Abstellanlagen zum Schutz des Fahrzeugparks gegen Vandalismus und Graffiti. Fahrkartenkontrollen zur Durchsetzung der Tarifbestimmungen des Rhein-Main-Verkehrsverbundes im S-Bahn Netz gehören ebenfalls in den Verantwortungsbereich.

„Wir freuen uns sehr über das uns entgegengebrachte Vertrauen. Wir bieten unseren Kunden individuelle Dienstleistungen, die auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt sind“, so Segmentmanager Wolfgang Peper über den neuen Auftrag. „Unsere Mitarbeiter sind auf ihre neuen Aufgaben sehr gut vorbereitet worden. Sowohl Praxis als auch Theorie wurde in der Ausbildung von den erfahrenen Trainern unseres Konzerns geschult.“ Gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter sind die wichtigsten Faktoren für einen erfolgreichen Sicherheitsdienst. „Wir betrachten es als Verpflichtung, unseren Beschäftigten Möglichkeiten zur Ausbildung, Entwicklung und Weiterbildung zu bieten, ebenso wie das Gefühl der Stabilität und des Vertrauens“, erklärt Peper das Konzept.

Das Segment ÖPV verfügt über ausreichend Erfahrung im Öffentlichen Personenverkehr. SECURITAS Mitarbeiter sind unter anderem seit vielen Jahren im Dienste der Sicherheit von Fahrgästen und Infrastrukturen in Hamburg, München und Berlin aktiv.