Verstärkung für die Polizei

30. September 2011 | Themenbereich: Brandenburg, Polizei | Drucken

84 junge Anwärterinnen und Anwärter wurden heute in Oranienburg feierlich zu Polizeikommissarinnen und Polizeikommissaren ernannt. Die 31 Frauen und 53 Männer verteidigten in den vergangenen Tagen erfolgreich ihre Bachelor-Thesis und nahmen damit die letzte Hürde des dreijährigen Studiums an der Brandenburger Fachhochschule der Polizei.

Innenminister Dietmar Woidke gratulierte den erfolgreichen Absolventen. „Sie werden in den Dienststellen dringend erwartet. Unsere Polizei braucht Sie!“ Woidke betonte, dass die Polizei in Brandenburg eine ausgezeichnete Arbeit leiste und daher Respekt und hohes Ansehen in der Bevölkerung genieße. „Sie als Beamte stehen aber in der Pflicht, dem entgegengebrachten Vertrauen und den hohen Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger gerecht zu werden. Nehmen auch Sie diese Herausforderung an!“ Woidke wünschte den frisch ernannten Polizeikommissaren für den vor ihnen liegenden Berufs- und Lebensweg alles Gute und viel Erfolg.

Ab dem 4. Oktober werden die heute ernannten Polizisten ihren Dienst in den verschiedensten Dienststellen der Landespolizei antreten. Rund die Hälfte der jungen Beamten wird im Streifendienst tätig sein. 40 Beamte gehen zunächst zur Bereitschaftspolizei. Ein Kommissar wird künftig beim Landeskriminalamt arbeiten.

Quelle: Ministerium des Innern des Landes Brandenburg

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.