2012 gibt es Weihnachtsgeld

30. September 2011 | Themenbereich: Beamten-Tarifrecht | Drucken

Der Deutsche BundeswehrVerband begrüßt die Absicht der Regierungsfraktionen, die 2006 gekürzten Sonderzahlungen für Soldaten und Bundesbeamte zum 1. Januar 2012 wieder einzuführen. Der Bundesvorsitzende Oberst Ulrich Kirsch: „Hier korrigiert die Politik einen schweren Fehler. Dass es dazu kommt, ist entscheidend den Protesten der Mitglieder des Deutschen BundeswehrVerbandes zu verdanken. Sie haben über 140 000 Postkarten an Bundeskanzlerin Merkel geschickt und klar gemacht: Wortbruch nehmen wir nicht hin! Ich kann unseren Mitgliedern nicht genug dafür danken.“

Die Sonderzahlungen waren 2006 ursprünglich als befristete Sparmaßnahme gekürzt worden. Die Kürzung wurde jedoch nicht wie versprochen zum 1. Januar 2011 zurückgenommen. Jetzt will das Bundeskabinett am 5. Oktober über die entsprechende Formulierungshilfe für den Gesetzentwurf zur Wiedergewährung der Sonderzahlung entscheiden. Damit erhöht sich das Einkommen der Soldatinnen und Soldaten sowie der Beamten des Bundes um 2,44 Prozent.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.