Ulrike Böhm neue Leiterin der Justizvollzugsanstalt Willich II

13. September 2011 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Strafvollzug | Drucken

Ulrike Böhm ist die neue Leiterin der Justizvollzugsanstalt (JVA) Willich II. Sie bekam heute (Montag, 12. September 2011) ihre Ernennungsurkunde überreicht. Die 57-jährige Diplom-Psychologin folgt auf Renate Gaddum, der die Leitung der JVA Euskirchen übertragen worden ist.

 

Ulrike Böhm trat nach dem Studium in Erlangen und Köln sowie nach kurzer gerichtspsychologischer Gutachtertätigkeit im Jahr 1979 in den Dienst des Landes NRW ein. Berufliche Erfahrungen sammelte sie zunächst im Jugendvollzug der JVA Siegburg, in den Anstalten Köln, Wuppertal und schließlich in den Anstalten Bielefeld-Brackwede I und Bielefeld-Brackwede II. Nach mehr als 20-jähriger Arbeit als Anstaltspsychologin mit den verschiedensten Täterpersönlichkeiten wurde ihr in der JVA Bielefeld-Brackwede II die Leitung einer Vollzugsabteilung übertragen.

Im April 2004 wechselte sie als Referentin in das Justizministerium des Landes NRW, wo sie unter anderem für den Frauenvollzug zuständig war und als Ansprechpartnerin für die JVA Willich II fungierte. Im Januar 2010 kehrte die Wahlkölnerin in ihre Heimat zurück und übernahm neben der Leitung des psychologischen Dienstes die Abteilungsleitung im Jugendbereich der Kölner JVA.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.