Kreispolizei erhält Verstärkung

1. September 2011 | Themenbereich: Polizei | Drucken

Landrat Peter Ottmann begrüßte Donnerstagmorgen sechs neue Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte in der Kreispolizeibehörde Viersen. Im Beisein des stellvertretenden Abteilungsleiters Polizei, Polizeidirektor Hubert Vitt, und anderer hochrangiger Führungskräfte betonte der Landrat, dass die neuen Kolleginnen und Kollegen in eine gut aufgestellte und leistungsstarke Behörde kämen, die Garant für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger im Kreis Viersen ist.
Insgesamt sind zum Stichtag 1. September acht Polizistinnen und Polizisten zur Kreispolizeibehörde Viersen versetzt. Dabei handelt es sich um drei frischgebackene Polizeikommissarinnen, die nach Abschluss ihres Bachelorstudiums ihre Erstverwendung als „fertige“ Polizeibeamtinnen in der Kreispolizeibehörde Viersen antreten.
Fünf Beamte wurden im Rahmen des landesweiten Versetzungsverfahrens auf ihren Wunsch nach Viersen versetzt. Alle werden zunächst im Wach- und Wechseldienst in den Wachen Viersen, Kempen und Willich eingesetzt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.