Kriminalistischer Spürsinn war Schlüssel zum Erfolg

26. August 2011 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter | Drucken

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter gratuliert seinen Kolleginnen und Kollegen der Kripo Esslingen, die bei anderen Ermittlungen aufgefundene Unterlagen richtig bewerteten und den Zusammenhang mit dem mehr als 10 Jahre zurückliegenden Mordfall Tobias in Weil im Schönbuch (Böblingen) erkannten.

„Diese Sensibilität der ermittelnden Kriminalisten aus Esslingen sowie die akribische Tatortarbeit der Kripo Böblingen vor zehn Jahren, welche nun die Zuordnung einer Tatspur zum Täter ermöglichte, spiegeln hervorragende kriminalistische Arbeit wider und finden über die Landesgrenzen hinaus Anerkennung.“ so der baden-württembergische BDK-Landesvorsitzende Manfred Klumpp nach Bekanntwerden des Ermittlungserfolges.