Brutaler Überfall auf Polizisten …

26. August 2011 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen | Drucken

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Duisburg und des Polizeipräsidiums Oberhausen:

Der Angriff auf die beiden Polizeibeamten am 14.06.2011, im Bereich der Knappenhalde, hat insbesondere in der Oberhausener Bevölkerung Betroffenheit hervorgerufen.

Aufgrund dieser Tat wurde eine Ermittlungskommission beim Polizeipräsidium Oberhausen gegründet. Deren konsequente Ermittlungen haben zu dem Verdacht geführt, dass die Polizeibeamten den Überfall vorgetäuscht haben.

Deshalb hat die StA Duisburg gegen die Beamten ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Beide Polizeibeamten wurden bis zur abschließenden Klärung vom Dienst suspendiert.

1 Kommentar
Hinterlasse einen Kommentar »

  1. Gewalt gegen Polizeivollzugsbeamte lediglich Versicherungsbetrug:

    http://www.rp-online.de/panorama/deutschland/2000-Euro-fuer-eine-Woche-Krankschreibung_aid_1020044.html

    Da der GdP scheinbar bekannt war, dass abgebliche Gewaltkriminalität gegen Polizeivollzugsbeamte oftmals eben keine war sondern lediglich u.a. Versicherungsbetrug, wurden die Versicherungsbedingungen entsprechend geändert.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.