Lob für vorbildliche Nachwuchsarbeit

20. August 2011 | Themenbereich: Brandenburg, Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Innenminister Dietmar Woidke gratuliert der Freiwilligen Feuerwehr Forst (Lausitz) zum 130-jährigen Bestehen. Er würdigte bei der Festveranstaltung am Samstag in Forst den Einsatz der Feuerwehrangehörigen und dankte insbesondere auch deren Familienangehörigen, „ohne deren Verständnis und Zuspruch der Einsatzdienst nicht möglich wäre“.

Als „vorbildlich“ lobte der Minister die Kinder- und Jugendarbeit der Forster Feuerwehr. Insbesondere die „Minifeuerwehr“ für Kinder unter zehn Jahren sei eine „schöne und vielversprechende Idee“ der Nachwuchswerbung. Die Forster Jugendfeuerwehr zählt gegenwärtig 20 Mitglieder.

Woidke wies auf die wachsenden Herausforderungen für die Feuerwehren hin. „Mit den Jahren sind die Aufgaben der öffentlichen Feuerwehren vielfältiger und komplexer geworden. Schon der Blick auf die Einsätze während der Hochwasserlagen im vergangenen Jahr belegt das“, erläuterte der Minister.

Die Freiwillige Feuerwehr Forst, die 308 aktive Mitglieder zählt, rückte im Jahr 2010 zu 145 Einsätzen aus. Schwerpunkt waren mit mehr als 5.000 Einsatzstunden die Hochwasserlagen an der Neiße von August bis Oktober vergangenen Jahres. In diesem Jahr mussten die Einsatzkräfte der Stadt bereits mehr als 80 Mal zu Einsätzen ausrücken.

Als Stützpunktfeuerwehr nimmt die Freiwillige Feuerwehr Forst (Lausitz) auch überörtliche Aufgaben wahr und sichert die Tageseinsatzbereitschaft bei Notfällen über die Grenzen der Stadt hinaus. Partnerschaftliche Beziehungen verbinden die Wehr unter anderen mit den polnischen Feuerwehren in Brody und Lubsko und mit der Feuerwehr im tschechischen Bukovice.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.