dbb informiert über Arbeitsschutz im öffentlichen Dienst

19. August 2011 | Themenbereich: dbb Beamtenbund | Drucken

Der dbb wird sich in diesem Jahr erstmalig auf der weltweit größten und wichtigsten Fachmesse für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit, der A+A, mit einem eigenen Messestand präsentieren. Vom 18. bis 21.Oktober 2011 können sich Besucher am dbb Stand (Nr. 10A61) in Halle 10 des Düsseldorfer Messegeländes eingehend über Arbeitsschutz im öffentlichen Dienst informieren.

Der dbb will damit nicht nur dem hohen Informationsbedürfnis der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des öffentlichen Dienstes in Sachen Sicherheit und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz gerecht werden, sondern auch die wachsende Bedeutung dieser Thematik, sowie die unterschiedlichen Schutzbedürfnisse etwa in Krankenhäusern, im Vollzugsdienst an Schulen, bei der Feuerwehr oder auch im Büro unterstreichen.

Bei einem die Messe begleitenden Kongress bieten dbb und dbb akademie am 20. Oktober gemeinsam ein Seminar zum Thema „Dienstvereinbarung zur Gesundheitsförderung (einschließlich Gesundheitsmanagement und Betriebliches Eingliederungsmanagement) an, dessen Programm vor allem auf Personal- und Betriebsräte zugeschnitten ist.

Im Mittelpunkt der viertägigen Messe stehen innovative Produkte, neueste wissenschaftliche Erkenntnisse und die maßgeblichen Entwicklungen in den Bereichen persönlicher Schutz, betriebliche Sicherheit, Gesundheit bei der Arbeit und Spezialausrüstungen für den Katastrophenschutz. Veranstalter ist die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi), der auch der dbb angehört.

Anerkennung des Kongresses für Betriebs- und Personalräte

Der A+A Kongress ist anerkannt als geeignete Schulungsmaßnahme im Sinne des Betriebsverfassungsgesetzes (§ 37 Abs 7) und des Bundespersonalvertretungsgesetzes (§ 46 Abs 7). Unabhängig von dem Fortbildungsfreistellungsanspruch des einzelnen Betriebsratsmitglieds nach § 37 Abs. 7 BetrVG hat das Betriebsratsgremium den Anspruch, dass von ihm bestimmte Betriebsratsmitglieder (durch Betriebsratsbeschluss) für die Teilnahme an Schulungs- und Bildungsveranstaltungen befreit werden, soweit diese Kenntnisse vermitteln, die für die Arbeit des Betriebsrats erforderlich sind (§ 37 Abs.6 BetrVG)

Eintrittskarten

An der Tageskasse
Tageskarte: 100,00 Euro
Dauerkarte: 210,00 Euro

Im Online-Vorverkauf (ab Juni 2011) bis 31. Aug. 2011
Dauerkarte: 175,00 Euro
ab 1. Sep. 2011
Dauerkarte: 210,00 Euro

Das dbb-Seminar ist Teil des Kongresses, d.h., Teilnehmer müssen im Besitz einer Eintrittskarte für den Kongress sein.

Die Eintrittskarte ist gültig für die kostenlose Hin- und Rückfahrt zum Messegelände mit allen VRR-Verkehrsmitteln am Tage des Messebesuchs (DB 2. Klasse in zuschlagfreien Zügen). Nur in Verbindung mit gültigem Lichtbildausweis.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.