Investition in die Zukunft der Freiwilligen Feuerwehren

15. August 2011 | Themenbereich: Brandenburg, Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Um den überörtlichen Brandschutz zu gewährleisten, müssen die Landkreise Feuerwehrtechnische Zentralen vorhalten. Dort werden Fahrzeuge, Geräte und Materialien untergebracht, gewartet und überprüft. Aber auch Lehrgänge für die Freiwilligen Feuerwehren finden dort statt. Der Landkreis Mecklenburg-Strelitz verfügt im Ortsteil Neuendorf der Gemeinde Wulkenzin über eine solche Feuerwehrtechnische Zentrale auf einem rund 10 ha großen Areal, das auch vom Kreisfeuerwehrverband für Schulungen, Übungen und Jugendfeuerwehrarbeit genutzt wird.

Jetzt sollen auf dem Gelände vorhandene Gebäude saniert, erweitert und auch teilweise neu gebaut werden. Hierzu übergab Innenminister Lorenz Caffier heute an den Landrat des Landkreises einen Förderbescheid über 200.000 EUR.

„Hier wird nun eine neue, größere Zentrale entstehen, die bessere Bedingungen schafft, vor allem auch für die Jugendarbeit der Feuerwehren mit einem integrierten Jugendschulungszentrum“, sagte Minister Caffier.

Im 1. Bauabschnitt wird das Grundstück zunächst erschlossen und ein Sanitärgebäude errichtet. Im 2. und 3. Bauabschnitt wird in den nächsten beiden Jahren ein Jugend- und Schulungszentrum gebaut. „Nichts ist wichtiger, als die Feuerwehrleute von morgen so früh wie möglich an ihre Aufgaben heranzuführen. Wenn die Kinder und Jugendlichen lernen, dass Ehrenamt Spaß macht und wichtig für unsere Gesellschaft ist, werden aus ihnen später begeisterte Feuerwehrfrauen und -männer“, ist sich der Minister sicher.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.