Polizei in Baden-Württemberg hat neuen Dienstausweis

28. Juli 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Seit Montag, 25. Juli 2011, erhalten die Polizeibeamtinnen und -beamten in Baden-Württemberg einen neuen Dienstausweis. Während der bisherige Ausweis auf grünem Leinenpapier gedruckt und aufklappbar war, hat der neue in Blau das Format einer Scheckkarte. Wie das Innenministerium am Mittwoch, 27. Juli 2011, in Stuttgart weiter mitteilte, werde der neue Dienstausweis dadurch wesentlich handlicher. Der Farbwechsel erfolge mit Blick auf die neuen Uniformen, unter anderem mache ihn der als Hologramm ausgeführte Stern fälschungssicherer.

Der Dienstausweis sei ein amtliches Dokument, das den Polizisten als Ermittlungsperson der Staatsanwaltschaft ausweise und ihm erlaube, Schusswaffen zu besitzen und bei sich zu führen. Bei uniformierten Polizeibeamten könne bei Verdacht der Amtsanmaßung das Vorzeigen des Ausweises verlangt werden, bei Kriminalbeamten als Ergänzung zur Dienstmarke.

Wenn Polizeibeamte ohne ersichtlichen Grund Einlass in die Wohnung verlangten, solle der Ausweis sorgfältig geprüft werden. Blieben Zweifel, empfehle sich der Anruf bei der zuständigen Polizeidienststelle.

Der Wechsel solle bis Ende 2012 abgeschlossen sein, bis dahin würden noch beide Ausführungen gelten.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.