Mit Sicherheit gute Unterhaltung

18. Juli 2011 | Themenbereich: BMI, Innere Sicherheit | Drucken

Am 20. und 21. August öffnet das Bundesinnenministerium seine Türen: Zwei Tage lang haben interessierte Besucherinnen und Besucher Gelegenheit, sich einer Führung durch das Haus anzuschließen und einen Blick in die Arbeitsbereiche des für die Sicherheit in Deutschland zuständigen Ministers und seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu werfen. Wer sitzt wo, welche Ausbildungs- bzw. Bewerbungsvoraussetzungen muss ich mitbringen, um hier zu arbeiten, wie arbeiten Pressestelle und Protokoll, was passiert im Lagezentrum? Auf all diese Fragen erhalten Sie bei einem Rundgang durch das Haus Antworten.

Für Spiel, Spaß und Unterhaltung ist gesorgt.

Im Außenbereich des Bundesinnenministeriums in Moabit zeigen Bundespolizei und Bundeskriminalamt Spannendes aus ihren Einsatzaufgaben. Auch das Technische Hilfswerk bietet attraktive Überraschungen insbesondere für die jüngeren Besucher. Zu den weiteren Behörden aus dem Geschäftsbereich des Bundesinnenministeriums erhalten Sie praxisnahe Informationen. Bundesinnenminister vor Ort

Bundesinnenminister Dr. Hans-Peter Friedrich wird voraussichtlich am 20. August (Samstag) in der Zeit von 11 bis 14 Uhr persönlich vor Ort sein. Namhafte Spitzensportlerinnen und -sportler sind ebenfalls eingeladen und belegen mit ihrer Anwesenheit, dass das Bundesinnministerium auch Sportministerium ist.

Mit ein bisschen Glück können Sie ein Autogramm ergattern.

Am Informationsstand für die Neuen Länder wird am 21. August (Sonntag) in der Zeit von 14 bis 15 Uhr auch der Beauftragte der Bundesregierung für die Neuen Länder, der Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesinnenminister, Dr. Christoph Bergner, zum Gespräch zur Verfügung stehen.

Sportvorführungen der Mädchen und Jungen des Olympiastützpunktes Berlin sind bereits Tradition. Auch Breakdance und Rap stehen mit auf dem Programm.

Gespannt sein darf man auch auf die literarischen Darbietungen aus den Berliner Lesebühnen. Die Freunde des Quiz kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Beim moderierten Städtequiz und dem Fragespiel „BMI – Gewissheiten“ können die Teilnehmer ihr Wissen unter Beweis stellen und Preise gewinnen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.