Kälteschutz für ungefütterten Parka

1. Juli 2011 | Themenbereich: Ausrüstung, Polizei, Sachsen-Anhalt | Drucken

Schon kurz nach der Amtseinführung des Innenministers Holger Stahlknecht sprach die Deutsche Polizeigewerkschaft mit ihm und forderte für den ungefütterten Parker der blauen Uniform eine Nachrüstung mit Kälteschutz oder die Neubeschaffung eines gefütterten Parkers sowie die Beschaffung einer Wintermütze. Jetzt gibt es eine Lösung, welche die Deutsche Polizeigewerkschaft begrüßt.

Heute stellte der Innenminister den Vertretern der DPolG eine gesteppte Jacke und zwei Varianten der Wintermützen vor. Bei den Mützen handelt es sich um eine Strickmütze und ein Base-Cape mit herunter klappbaren Ohrenschützern. Die ge-steppte Jacke erhalten die Kollegen, die einen ungefütterten Parka in der zurück-liegenden Zeit erhalten haben. Sowohl die Wintermützen, als auch die Steppjacke, werden den Kollegen noch in diesem Jahr zur Verfügung gestellt.

Es ist sehr erfreulich, dass sich im Innenministerium ein Wandel voll-zogen hat. Was vor ein paar Monaten nicht möglich war, geht jetzt auf einmal doch. Das heißt eine Nachrüstung des Kälteschutzes und die Beschaffung von einer Wintermütze ist jetzt auf Initiative des neuen Innenministers doch möglich, so Ladebeck.

Die Deutsche Polizeigewerkschaft bedankt sich beim Innenminister Holger Stahlknecht, dass er es möglich gemacht hat, eine schnelle Lösung zu fin-den, denn der nächste Winter kommt bestimmt.

Die DPolG erfuhr am 30. Juni 2011 ebenfalls vom Minister, dass die Forderung der DPolG zur Bekleidung, den Stoff der Streifendienstuniform (Farbabrieb) durch ei-nen qualitativ höherwertigen Stoff zu ersetzen, auch noch realisiert wird.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.