Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft mit dem BDWS-Ausbildungspreis ausgezeichnet

29. Juni 2011 | Themenbereich: Security | Drucken

Die Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft hat auf der Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbandes Deutscher Wach- und Sicherheitsunternehmen e. V. (BDWS) am 26. Mai 2011 in Berlin den zweiten Ausbildungspreis des Verbandes erhalten. Der Vizepräsident des BDWS, Gregor Lehnert, überreichte noch im öffentlichen Teil der Jahresmitgliederversammlung den Ausbildungspreis an die Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft, vertreten durch ihren Geschäftsführer, Gerhard Ameis. Mit diesem Preis würdigt der BDWS die gestiegene Bedeutung der Ausbildung im Sicherheitsgewerbe.

„Wir sind stolz, dass unsere individuellen Ausbildungspläne und durchdachten Betreuungskonzepte so anerkannt werden“, erklärte Gehard Ameis. Gregor Lehnert lobte besonders das Engagement des Unternehmens bereits bei der Auswahl der jungen Auszubildenden, bei der Betreuung und später bei der Übernahme. Die Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft hätte gezeigt, dass sie eine hervorragende Ausbildung für die ihnen anvertrauten jungen Menschen anbiete.

„Das Unternehmen hat bewiesen, dass bei einer guten Ausbildung Qualität, nicht Quantität im Vordergrund stehen muss. Im Verhältnis zur Mitarbeiterzahl bildet die Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft nur sehr wenige Azubis aus – diese werden aber sehr professionell geschult, individuell betreut und mit besonderer Aufmerksamkeit bedacht“, so Lehnert.

Presseinformation der Nürnberger Wach- & Schließgesellschaft

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.