Sport ist wichtiger Bestandteil zur Resozialisierung

24. Juni 2011 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Strafvollzug | Drucken

„Besonders im Jugendvollzug ist Sport wichtig,“ betonte Ministerin Kuder heute in Neustrelitz. Gemeinsam mit dem Olympiasieger Dieter Baumann im 5000 Meterlauf hat sie das Bundesfinale des Laufprojektes „Jugend bewegt sich über Grenzen“ eröffnet. „Hier wird den jugendlichen Strafgefangenen zum Einen gezeigt, wie sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten können, zum Anderen lernt man im gerade im Teamsport „für das Leben“!

Gerade der Laufsport trägt zur Persönlichkeitsentwicklung bei und fördert die Entwicklung des Selbstwertgefühls. Man lernt Rückstände aufzuholen, Erfolge zu erleben und mit Niederlagen umzugehen. Die Anlage zu Kooperationsfähigkeit, gegenseitige Rücksichtnahme, zum Regelverständnis und die Erhöhung der Frustrationstoleranz können Faktoren sein, die junge und heranwachsende Gefangene befähigen, künftig ohne Straftaten zu leben.“

„Sport ist nicht das Allheilmittel zur Integration von Straftätern,“ Justizministerin Kuder weiter, „aber als Teilbereich des gesellschaftlichen Zusammenlebens ein ganz wesentlicher Bestandteil der Resozialisierung. Ich begrüße daher sehr, dass das Bundesfinale des Laufprojektes „Jugend bewegt sich über Grenzen“ in der Jugendanstalt Neustrelitz ausgetragen wird. Ich wünsche den Teams aus der ganzen Bundesrepublik viel Erfolg – das beste Team soll gewinnen!“

Information:

Sportangebote in der Jugendanstalt Neustrelitz

Freizeit- und Wettkampfangebote werden in unterschiedlicher Form, insbesondere an Feiertagen und Wochenenden vorgehalten. Sie werden im Wesentlichen durch den Einsatz von Sportbeamten ermöglicht, die eine Ausbildung als Übungsleiter absolviert haben.

Allgemeine Sportangebote

Fitness

Fußball

Volleyball

Drachenboot

Laufgruppe

Spinning

Tischtennis

Spezielle Angebote

Teilnahme am Liga-Spielbetrieb in der Fußball Kreisklasse

Teilnahme an der landes-/bundesweiten Laufveranstaltung der Jugendanstalten „Jugend bewegt sich über Grenzen“

Teilnahme am Fußballturnier der Anstalten und externer Jugendvereine unter Schirmherrschaft der Sepp-Herberger-Stiftung und auf Landesebene „Fußball-Mini-Weltmeisterschaft“:

Die Gefangenen beschäftigen sich mit den Kulturen der „teilnehmenden“ Länder

Bundesfinale der Staffellaufveranstaltung „Jugend bewegt sich über Grenzen“ am 24. Juni 2011 in der Jugendanstalt Neustrelitz unter Schirmherrschaft von Olympiasieger Dieter Baumann (5000-Meter-Sieger).

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.