Katastrophenschutzübung im Weser-Stadion

21. Juni 2011 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz, Bremen | Drucken

Zwischen 10 und 14 Uhr findet am kommenden Sonnabend, 25.06.2011, im Weserstadion eine Katastrophenschutzübung statt. Dabei wird eine durch Pyrotechnik ausgelöste Katastrophe im Zuschauerbereich simuliert. Feuerwehr, Polizei und THW kommen zum Einsatz, die Bundeswehr stellt die Komparsen. Insgesamt sind mehrere 100 Personen im Einsatz. Der Osterdeich bleibt während der Übungszeit für den Durchgangsverkehr gesperrt.
Mit der Übung soll die Zusammenarbeit von Polizei und Rettungsdiensten sowie die Nutzung der Rettungswege trainiert werden.