Feuerwehren wollen verstärkt auf Frauen und Jugendliche zugehen

17. Juni 2011 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

FLars Oschmann, der Vorsitzende des Thüringer Feuerwehrverbandes, erläuterte Innenminister Jörg Geibert (CDU) am 14. Juni in der Geschäftsstelle seiner Organisation eine Reihe von neuen Vorhaben, mit denen die Feuerwehren in Zukunft neue Mitglieder gewinnen wollen.

Der Minister konnte dem Verbandschef einen aufgestockten Förderbescheid über rund 227.000 Euro überreichen. Dass es etwas mehr Geld als in den Vorjahren ist, hat mit den neuen Projekten des Verbandes zu tun: Ein Mehrbetrag über 3000 Euro ist dafür gedacht, die Frauenarbeit der Feuerwehren zu intensivieren.

Ein zweiter zusätzlicher Posten über 29.000 Euro unterstützt die Einrichtung der Stelle eines Jugendreferenten, der die Aufgabe bekommt, die Arbeit des in letzter Zeit erfreulich gewachsenen Jugendbereichs auf eine professionelle Grundlage zu stellen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.