17 neue Motorräder für die Polizei

19. Mai 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Landespolizeipräsident Dr. Wolf Hammann hat am Donnerstag, 19. Mai 2011, bei der Bereitschaftspolizeidirektion in Böblingen 17 neue Einsatzmotorräder vom Typ BMW R1200 RT an die Polizei übergeben. „Wir stellen den Kolleginnen und Kollegen einen ‚Arbeitsplatz Polizeimotorrad‘ auf dem neuesten Stand der Technik und des Fahrerkomforts zur Verfügung. Die Sicherheit steht für mich dabei an allererster Stelle“, sagte Hammann.

Polizeimotorräder würden im Alltagsdienst bei der Verkehrsüberwachung, der Verkehrslenkung und Verkehrsregelung eingesetzt. Außerdem kämen sie auch für Eskorten bei Aufenthalten von Staats- und Regierungschefs oder bei besonderen Veranstaltungen, wie Radrennen, zum Einsatz. Auch bei der Verkehrsprävention, wie etwa beim anstehenden Biker-Tag 2011 am Sonntag (22. Mai 2011) in Malmsheim oder für Lotsungen würden die Fahrzeuge verwendet. „Das Polizeimotorrad hat taktische Vorteile: Die Beamten sind bei Verkehrsstaus und im Stadtverkehr schneller am Einsatzort, bei Verkehrssperrungen können Kräfte eingespart werden und die verkehrserzieherischen Gespräche gegenüber Motorradfahrern entfalteten eine bessere Wirkung, da die Kradfahrer aufgrund ihres Sachverstandes eher akzeptiert werden“, betonte der Landespolizeipräsident.

Zusatzinformationen:

Im Polizeifuhrpark befinden sich derzeit 175 Motorräder, davon 138 Steifenmotorräder; 24 Motorräder blau/silber; 68 Motorräder silber/grün, 46 Motorräder grün/weiß. Es handelt sich überwiegend um BMW-Motorräder (R 850 RT, R 1150 RT, R 1200 RT). Weiterhin gibt es neutrale Motorräder beispielsweise für Video-Überwachungen im Straßenverkehr, für die Fahrschulausbildung und das Verkehrssicherheitstraining.

Bei der Bereitschaftspolizeidirektion Böblingen findet zentral für die Polizei Baden-Württemberg die Ausbildung zum Erwerb der EU-Fahrerlaubnis Klasse A (unbeschränkt) in einem dreiwöchigen Lehrgang statt.

Die Motorradfahrerfortbildung sowie das Fahr- und Sicherheitstraining erfolgt dezentral bei den Polizeidienststellen.

Technische Daten der neuen Polizeimotorräder:

Luft-/ölgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, zwei oben liegende Nockenwellen, vier Ventile pro Zylinder, Sechsganggetriebe, Kardan.

Tragende Motor-Getriebe-Einheit, längslenkergeführte Telegabel, Zweigelenk-Einarmschwinge aus Aluminium, Zentralfederbein, direkt angelenkt,

Hubraum: 1170 cm3
Nennleistung: 81 kW (110 PS) bei 7500/min
Beschleunigung 0 – 100 km/h: 3,9 sec
Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h
Verbrauch: 5,37 l/100 km/h
Zul. Gesamtgewicht: 495 kg
Leergewicht: 305 kg
Wendekreis: 5,05 m

Ausstattung:

ABS
ASC (Automatic Stability Control)
Sitzheizung
Griffheizung

Polizeiausstattung:

Sondersignalanlage mit ausziehbarem Heckblitzer und LED Frontblitzern
Anhaltesignalgeber vorne und hinten
Analog/ und Digitalfunkvorrüstung mit integriertem Bedienteil
Zusatzlüfter

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.