Absturz eines Polizeihubschraubers

11. Mai 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Innenminister Heribert Rech ist über den Absturz des Polizeihubschraubers bei Engelsbrand nahe Pforzheim tief betroffen. „Ich bin sehr bestürzt über das Unglück und bin mit meinen Gedanken bei der schwer verletzten Besatzung, die helfen wollte, eine vermisste ältere Frau zu finden. Ich hoffe und wünsche mir, dass die Polizeibeamtin und ihre beiden Kollegen wieder genesen. Sie und ihre Angehörigen brauchen jetzt viel Kraft und Unterstützung. Es wird alles für die Betreuung der Beamten und ihrer Angehörigen getan.“

Rech wies darauf hin, dass sogenannte Sucheinsatze nach vermissten Personen für die Hubschrauberstaffel des Landes tägliche Aufgabe sind. Im vergangenen Jahr habe es 782 solche Sucheinsätze gegeben, über 400 besonders schwierige Nachteinsätze seien geflogen worden.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.