Zur Sicherheitslage nach dem Tod von Osama Bin Laden

2. Mai 2011 | Themenbereich: Innere Sicherheit, Rheinland-Pfalz, Terrorismus | Drucken

Zur Sicherheitslage in Rheinland-Pfalz nach dem Tod von Osama Bin Laden sagt Innenminister Karl Peter Bruch: Die Sicherheitsbehörden der Länder und des Bundes stehen in ständigem Kontakt und analysieren die Sicherheitslage fortlaufend und passen die Maßnahmen dementsprechend an. Die bisher auf hohem Niveau durchgeführten Schutzmaßnahmen an potenziell gefährdeten Einrichtungen in Rheinland-Pfalz, insbesondere an US-amerikanischen Objekten, werden fortgeführt. Es bleibt dabei, dass Deutschland und damit auch Rheinland-Pfalz Teil eines größeren Gefahrenraums sind. Das haben auch die Festnahmen Ende vergangener Woche in Nordrhein-Westfalen gezeigt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.