10.000 Meter Motorradsicherheit

8. April 2011 | Themenbereich: Aktuell | Drucken

Motorradfahrer zählen zu den besonders gefährdeten Verkehrsteilnehmern. Bei vielen Unfällen werden den Motorradfahrern die herkömmlichen Schutzplanken zur tödlichen Gefahr. Ein sogenannter Unterfahrschutz verhindert, dass Motorradfahrer unter der Planke durchrutschen oder an einen Pfosten prallen. Dadurch verringert sich das Verletzungsrisiko deutlich. Die Staatlichen Bauämter haben in den letzten Jahren schon 1,5 Millionen Euro investiert und an 300 gefährlichen Kurven auf einer Gesamtlänge von 40 Kilometern Unterfahrschutz nachgerüstet. Die Spendenaktion des ADAC “10.000 Meter Motorradsicherheit“ wird einen weiteren Beitrag für noch mehr sichere Motorradstrecken leisten.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann, der selbst gerne Motorrad fährt, hat die Schirmherrschaft für die Spendenaktion übernommen.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.