Neuer Inspekteur der hessischen Polizei

1. April 2011 | Themenbereich: Hessen, Polizei | Drucken

Der bisherige Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Nordhessen, Jürgen Diehl, wird neuer Inspekteur der Polizei Hessen. Dies beschloss die Hessische Landesregierung auf Vorschlag von Innenminister Boris Rhein. Diehl wird am 1. April sein neues Amt antreten und folgt damit Udo Münch, durch dessen Wechsel an die Spitze der hessischen Polizei die Vakanz entstanden war.

Jürgen Diehl hat das Polizeihandwerk von der Pike auf gelernt und kann daher die verschiedenen Arbeitsbereiche und Aufgabengebiete in der hessischen Polizei sehr gut beurteilen. Seit 1975 ist Diehl bei der hessischen Polizei. Nach seiner Grundausbildung versah er zunächst sieben Jahre Streifendienst im Polizeipräsidium Frankfurt am Main, bevor er 1985 die Ausbildung zum gehobenen Dienst absolvierte. Nach knapp 4 Jahren als Dienstgruppenleiter in Frankfurt am Main zog es ihn in seine Heimat Marburg, wo er bis 1992 Dienst- und Ermittlungsgruppenleiter bei der Polizeistation war. Im Anschluss absolvierte er die Ausbildung zum höheren Polizeivollzugsdienst.

Von 1994 an war er zunächst in Lich in der II. Abteilung der Bereitschaftspolizei. Danach war er als Leiter des Direktionsstabes Einsatz und Abwesenheitsvertreter des Direktionsleiters in der Polizeidirektion Schwalm-Eder eingesetzt. In dieser Zeit folgten zusätzliche Verwendungen in der Projektgruppe Umorganisation und als Leiter der IV. Hess. Bereitschaftpolizeiabteilung in Kassel. 2001 begann Diehl seinen Dienst als Leiter der Polizeidirektion Schwalm-Eder. Es folgten Verwendungen als Leiter der Direktion Marburg- Biedenkopf, eine Abordnung in das Hessische Innenministerium aus Anlass der Fußballweltmeisterschaft 2006, zwei Jahre als Leiter des Abteilungsstabes Einsatz und im Anschluss als Leiter der Abteilung Einsatz im Polizeipräsidium Frankfurt am Main. Zuletzt war Jürgen Diehl seit März 2010 als Polizeivizepräsident des Polizeipräsidiums Nordhessen tätig.

Mit der Berufung zum Inspekteur der hessischen Polizei übernimmt Jürgen Diehl als ranghöchster Vollzugspolizist in Hessen eine herausragende Position ein.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.