Traurige Bilanz zu Beginn der Motorradsaison

30. März 2011 | Themenbereich: Saarland | Drucken

Auf den saarländischen Straßen kam es am vergangenen Dienstag zu gleich 3 Verkehrsunfällen unter Beteiligung von Motorradfahrern mit schlimmem Ausgang.
Gegen 12:45 Uhr versuchte in Völklingen-Fenne ein 54 Jahre alter Pkw-Fahrer sein Fahrzeug ca. 200 m vor der Einmündung Bahnhofstraße auf der Straße zu wenden. Hierbei übersah er einen 57 Jahre alten entgegen kommenden Motorradfahrer, der mit dem Pkw zusammenprallte. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Ebenfalls beim Wenden eines Pkw passierte der 2. Unfall an diesem Tag. Gegen 15:00 Uhr stieß dabei ein 46 Jahre alter Motorradfahrer mit dem Pkw des 68 Jahre alten Fahrers auf der B 423, vor der Einfahrt zum Edeka-Markt in Mandelbachtal zusammen. Der Motorradfahrer wurde schwer verletzt in eine Klinik eingeliefert.

Auf der L 320 von Namborn in Richtung Güdesweiler überholte schließlich gegen 19:30 Uhr ein Motorradfahrer mit Sozia einen Pkw, der nach links in eine Zufahrt abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Der Motorradfahrer verstarb noch an der Unfallstelle. Seine Mitfahrerin wurde schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert.

Trotz der rückläufigen Gesamtzahl der Unfälle mit Motorradfahrern auf den saarländischen Straßen im vergangen Jahr (- 14,3 %) sieht die Polizei jederzeit und besonders angesichts dieser aktuellen schweren Motorradunfälle die Notwendigkeit, auf die besonderen Gefahren hinzuweisen. Die Ursachen liegen oft auch im Verhalten der Pkw-Fahrer. Zum Beispiel durch Missachtung der „Vorfahrt“ gegenüber Motorradfahrern, an Kreuzungen, Einmündungen, Grundstücksein- und Ausfahrten. Dabei werden Motorradfahrer schlicht übersehen oder die Geschwindigkeit mit der sie herannahen wird unterschätzt. Deshalb sollten alle anderen Fahrzeugführer bedenken, dass jetzt wieder vermehrt Motorräder am Straßenverkehr teilnehmen und deshalb ihre Aufmerksamkeit besonders schärfen.

Für die Motorradfahrer selbst gibt die Polizei folgende Tipps:

  • Beim „Wiedereinstieg“ nach der Winterpause oder bei länger zurückliegender Fahrpraxis ein Fahrtraining absolvieren
  • Zunächst das Gefühl für das Motorrad neu entwickeln
  • Defensiv fahren, nicht riskant überholen, nicht vom „Geschwindigkeitsrausch“ zur Raserei verführen lassen
  • Reflektierende bzw. helle Schutzkleidung tragen
  • Licht einschalten
  • Regelmäßige die Maschine im Hinblick auf die technische Sicherheit überprüfen
  • Die Polizei weist darauf hin, dass in den nächsten Monaten verstärkt Kontrollen stattfinden werden.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.