Selbstfinanzierung des Auslands-Praktikum ist grenzwertig

16. März 2011 | Themenbereich: Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen, Mecklenburg-Vorp. | Drucken

Für die Gewerkschaft der Polizei ist die derzeitige Regelung zur Organisation der Auslandspraktika für Polizeistudenten grenzwertig. Nach den Vorstellungen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Polizei und Rechtspflege in Güstrow sollen die Studentinnen und Studenten nicht nur verpflichtet werden, im Rahmen des Bachelorstudiums ein Auslandspraktikum durchzuführen, sondern für dessen Finanzierung auch noch selbst aufzukommen. Darüber hinaus, soll auch die dafür erforderliche Reise nicht als Dienstreise anerkannt werden.

Für die GdP ist diese Verfahrensweise eher ein Ausdruck von Konzeptionslosigkeit. In einem Schreiben an Innenminister Caffier forderte der Landesvorsitzende der GdP heute eine kurzfristige Lösung im Interesse der Studentinnen und Studenten.

Zugleich unterbreitete die GdP exemplarische Lösungsvorschläge und sicherte ihre Unterstützung zu.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.