Erfolgreiche Sportlerinnen und Sportler

3. März 2011 | Themenbereich: Polizei, Sachsen-Anhalt | Drucken

Innenminister Holger Hövelmann (SPD) hat am heutigen Vormittag sechs Polizistinnen und acht Polizisten für die im vergangenen Wettkampfjahr erbrachten sportlichen Leistungen sowie vier weitere Polizeibeamte für ihr Engagement im und für den Sport in der Polizei geehrt.

In seiner Rede dankte Innenminister Holger Hövelmann den Frauen und Männern für die bemerkenswerten Resultate. „Ihr eindrucksvolles Auftreten bei vielen Wettkämpfen hat uns große Freude bereitet und das Ansehen der Polizei unseres Landes in besonderer Weise gefördert“, so der Minister. Zugleich bezog er auch die jeweiligen Dienststellen, die die Sportlerinnen und Sportler in ihren Reihen unterstützt haben, in seinen Dank ein. Hövelmann: „Training und Dienst lassen sich nicht immer problemlos aufeinander abstimmen, da ist es gut und wichtig, dass es Unterstützung durch die Vorgesetzen gibt.“

Die Sportlerinnen und Sportler, die aus allen Behörden und Einrichtungen der Landespolizei kommen, hatten sowohl bei polizeiinternen Meisterschaften als auch im offenen Wettkampfbetrieb zahlreiche Medaillen und Platzierungen erkämpft.

Die derzeit herausragende Athletin in den Reihen der Polizei ist Luise Malzahn, die amtierende Deutsche Meisterin der Frauen im Judo ist und die Teilnahme an den olympischen Spielen 2012 in London anstrebt.

Hövelmann betonte, dass Sport nicht nur ein Hobby darstelle, sondern zur grundsätzlichen Dienstpflicht einer jeden Polizistin und eines jeden Polizisten gehört. „Körperliche Leistungsfähigkeit zählt zu jenen Qualitäten, die die Bürger von ihrer Polizei zu Recht erwarten. Sie sichert die Funktionsfähigkeit der Polizei. Deshalb erwarte ich von jedem, dass er sich fit hält.“ Laut Minister haben sich die Rahmenbedingungen dafür wesentlich verbessert. Als jüngstes Beispiel nannte er die neugebaute Sporthalle an der Fachhochschule Polizei in Aschersleben, die erst vor wenigen Wochen in Betrieb genommen wurde.

Die geehrten Sportlerinnen und Sportler

Judo

Deutsche Meisterschaften

1. Platz

Malzahn, Luise

Fachhochschule Polizei

Judo

Deutsche Meisterschaften (AK)

1. Platz

Stolze, Karen

Landeskriminalamt

Judo

Deutsche Polizeimeisterschaften

3. Platz

Janouschek, Robert

Polizeidirektion Ost

Triathlon

Deutsche Meisterschaften (AK)

3. Platz

Schulz, Thorsten

Polizeidirektion Nord

Hapkido

Deutsche Meisterschaften

2. Platz

Gößling, Nadine

Polizeidirektion Ost

Crosslauf

Landespolizei-meisterschaften

1. Platz

Dölz, Sandra

Polizeidirektion Süd

Schießen

Landesmeisterschaften

1. Platz

Lindemann, Tobias

Landeskriminalamt

Ju-Jutsu

Deutsche Meisterschaften

3. Platz

Patschke, Nico

Fachhochschule Polizei

Drachenbootsport

Weltmeisterschaften (AK)

1. Platz

Hahn, Ralph

Landesbereitschaftspolizei

Drachenbootsport

Weltmeisterschaften (AK)

1. Platz

Prellberg, Lutz

Landesbereitschaftspolizei

Schwimmen und Retten

Landespolizeimeisterschaften

1. Platz

Lange, Sabrina

Fachhochschule Polizei

Schwimmen und Retten

Deutsche Polizeimeisterschaften

3. Platz

Krüger, Leif-Marten

Fachhochschule Polizei

Marathon

Deutscher Polizeicup

1. Platz

Gericke, Kathleen

Landesbereitschaftspolizei

Marathon

Deutscher Polizeicup

1. Platz

Beuche, Thomas

Polizeidirektion Ost

Fachübungsleiter

Jährling, Eva

ehemals Landesbereitschaftspolizei

Lubitz, Helmut

Polizeidirektion Nord

Weinhold, Silvio

Landeskriminalamt

Vösterling, Axel

Technisches Polizeiamt

Grätz, Angelika

Polizeidirektion Süd

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.