Neue Leiterin der JVA Stralsund

2. März 2011 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Strafvollzug | Drucken

Justizministerin Uta-Maria Kuder (CDU) hat heute Oberregierungsrätin Kirstin Böcker die Urkunde über ihre Ernennung zur Leiterin der Justizvollzugsanstalt Stralsund mit Wirkung zum 1. März 2011 übergeben. Sie ist damit die zweite Frau neben der Leiterin des Justizvollzugsanstalt Bützow, Frau Agnete Mauruschat, die an der Spitze einer Justizvollzugsanstalt in Mecklenburg-Vorpommern steht.

„Neben großem Sachverstand und außergewöhnlicher Einsatzbereitschaft wird der neuen Leiterin der Justizvollzugsanstalt Stralsund, Frau Kirstin Böcker, ein hohes Maß an Sympathie und Anerkennung ausgesprochen. Die Kombination aus fröhlichem Grundnaturell einerseits und Ernsthaftigkeit bei der Wahrnehmung von Verantwortung andererseits unterstreicht neben der hohen fachlichen Kompetenz das besondere Talent von Frau Kirstin Böcker für Führungsaufgaben“, hebt Justizministerin Kuder hervor. „Für das Amt der Leiterin der Justizvollzugsanstalt Stralsund ist sie daher bestens geeignet.“

Oberregierungsrätin Kirstin Böcker wurde am 13. März 1973 in Waren/Müritz geboren und ist Mutter von zwei Kindern. Nach den beiden juristischen Staatsprüfungen (1998 in Rostock und 2001 in Potsdam) begann ihr beruflicher Werdegang von Oktober 1998 bis März 1999 als Mitarbeiterin im Auswärtigen Amt in Bonn. Von Juli 2002 bis Oktober 2003 war sie Leiterin des Gesundheitsprojektes bei der Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern. Ihre Laufbahn im Justivollzug des Landes Mecklenburg-Vorpommern begann im November 2003 mit der Einstellung als Angestellte im höheren Justizvollzugsdienst mit einer sechsmonatigen Einarbeitungsphase im Justizministerium und der Justizvollzugsanstalt Waldeck. Nach der Versetzung zum 1. Mai 2004 an die Justizvollzugsanstalt Stralsund als Vollzugsleiterin erfolgte am 1. Oktober 2004 die Ernennung zur Regierungsrätin zur Anstellung unter Berufung in das Beamtenverhältnis auf Probe. Der schloss sich zum 24.11.2006 die Anstellung und Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Lebenszeit an. Am 19.11.2008 wurde Frau Böcker zur ständigen Vertreterin des Leiters der JVA Stralsund bestellt und am 6. Juli 2009 die vorübergehende Übertragung der Leitung der Justizvollzugsanstalt Stralsund. Am 1. Dezember 2009 wurde Frau Böcker zur Oberregierungsrätin befördert.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.