Gut versorgt mit Rechtsanwälten

2. März 2011 | Themenbereich: Justiz, Niedersachsen | Drucken

„In Niedersachsen ist gewährleistet, dass jede Bürgerin und jeder Bürger rechtlichen Rat und Beistand in Anspruch nehmen kann. Überall im Land gibt es fachlich hoch qualifizierte Rechtsanwälte.“ Das hat der Niedersächsische Justizminister Bernd Busemann im Landeskabinett am Dienstag (1. März 2011) bei der Vorstellung der Antwort auf eine Große Anfrage der Fraktionen der CDU und der FDP zur „Situation der Anwaltschaft und Notare in Niedersachsen“ mitgeteilt.

„Das Land wendet pro Jahr fast 80 Millionen Euro auf, um sicherzustellen, dass jede Bürgerin und jeder Bürger unabhängig von ihrer jeweiligen finanziellen Situation vor Gericht gehen und dabei fachkundigen Beistand bekommen können“, sagte Busemann. Für die Beratungshilfe seien zuletzt rund 11,4 Millionen Euro ausgegeben worden, für die Prozesskostenhilfe 51,1 Millionen. Weitere 16,7 Millionen entfielen auf die fälligen Vergütungen bei Privatinsolvenzen. „Das ist eine Form von Sozialleistungen für die Gerechtigkeit, die in der öffentlichen Debatte oft vergessen wird“, so der Justizminister.

Als „überaus gut“ bezeichnete Busemann die flächendeckende Versorgung des Landes mit Rechtsanwälten. Ihre Zahl sei von 7.661 im Jahr 2000 um 2.289 auf jetzt 9.950 angewachsen. Im Landesdurchschnitt gibt es heute für je 797 Einwohner einen Rechtsanwalt. Aufgrund besonderer Kenntnisse und Qualifikationen sind derzeit 3.766 Fachanwaltsbezeichnungen an niedersächsische Rechtsanwälte verliehen worden. Im Jahr 2000 waren es landesweit nur 1.272. „Auch in der Altersstruktur der Anwaltschaft gibt es keine Probleme. Alle Altersgruppen sind angemessen vertreten“, so Busemann abschließend.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.