Behördenrufnummer 115 : Angebot in NRW wird erweitert

1. März 2011 | Themenbereich: Bremen, Innere Sicherheit, Nordrhein Westfalen | Drucken

Nicht nur in Bremen, sondern auch in Nordrhein-Westfalen wird der Kreis der D115-Modellregionen heute erweitert. Im Kreis Viersen erhalten Anrufer der einheitlichen Behördenrufnummer 115 ab sofort Auskünfte über das 115-Servicecenter der Stadt Dortmund. Mittlerweile können damit rund 15,3 Millionen Einwohner in den Modellregionen die 115 nutzen. Hierzu erklärte die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe: „Die Bürgerinnen und Bürger in Bremen und im Kreis Viersen haben mit der 115 von heute an einen direkten und einfachen Draht in die öffentliche Verwaltung. Ab dem 1. April 2011 wird der 115-Service dann nach zweijähriger Pilotphase in den Regelbetrieb überführt. Ziel ist, einen kontinuierlichen und stabilen Betrieb auf einheitlich hohem Serviceniveau anbieten zu können, der nach und nach von allen Bürgerinnen und Bürgern in Deutschland genutzt werden kann.“

Zusätzlich schließen sich heute auch weitere Bundesbehörden dem D115-Verbund an, u. a. das Bundesamt für Justiz, das Kraftfahrt-Bundesamt und dasBundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle. Rund 75 Bundesbehörden werden sich bis Ende 2011 am 115-Service beteiligen. Damit können Bürgerinnen und Bürger in den teilnehmenden Kommunen zunehmend auch Auskünfte zu Bundesthemen erhalten.

D115-Serviceversprechen:

Die 115 ist derzeit montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Nach dem D115-Serviceversprechen sollen 75 Prozent der Anrufe innerhalb von 30 Sekunden durch Mitarbeiter in einem D115-Servicecenter angenommen werden. Ziel ist es, 65 Prozent der Anrufe beim ersten Anruf zu beantworten. Wenn eine Frage nicht sofort beantwortet werden kann, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung – je nach Wunsch per Mail, Fax oder Rückruf.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.