141 junge Polizistinnen und Polizisten nehmen ihren Dienst auf

28. Februar 2011 | Themenbereich: Polizei, Sachsen | Drucken

Landespolizeipräsident Bernd Merbitz hat heute 141 Nachwuchskräfte für den mittleren Polizeivollzugsdienst zu Polizeimeisterinnen und Polizeimeistern ernannt.

Landespolizeipräsident Bernd Merbitz: „Nehmen Sie meine herzlichen Glückwünsche zur bestandenen Prüfung entgegen. Sie haben sich für einen spannenden Beruf entschieden, der nicht nur ein Job, sondern Berufung ist. Ein Beruf, der den Mensch in den Mittelpunkt stellt und viel Verantwortungsbewusstsein und Einsatzbereitschaft erfordert. Zudem beginnen Sie Ihren Dienst zu einer Zeit, in der die sächsische Polizei vor einem großen Veränderungsprozess steht. Ich freue mich, nun mit Ihnen gemeinsam die kommenden Herausforderungen anzugehen.“

Die 40 Frauen und 101 Männer hatten ihre Ausbildung im September 2008 in den Polizeifachschulen Chemnitz und Leipzig begonnen.

Ihren Dienst werden die ‚frischgebackenen‘ Polizisten ab März in den Einsatzeinheiten der Bereitschaftspolizei verrichten. Dabei darf die 1. Bereitschaftspolizeiabteilung in Dresden 83 neue Kolleginnen und Kollegen begrüßen, die 2. Bereitschaftspolizeiabteilung in Leipzig 30 und die 3. Abteilung in Chemnitz 28.

Insgesamt wurden seit 1990 in Sachsen 5.936 Polizisten, davon 2.125 Frauen, in den mittleren Polizeivollzugsdienst eingestellt.

Der Festakt der Ernennung in Bad Düben wurde von der Dixielandformation des Polizeiorchesters Sachsen musikalisch umrahmt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.