GdP führt Personengruppenkonferenzen durch

14. Februar 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Gewerkschaft der Polizei, Interessenvertretungen | Drucken

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) Baden-Württemberg veranstaltet am 17.Februar 2011 im Commundo-Hotel in Stuttgart-Vaihingen ihre Personengruppenkonferenzen. Die Personengruppen der GdP sind, die Frauengruppe, die JUNGE GRUPPE (GdP) und die Seniorengruppe.

Jede Veranstaltung hat ihr eigenes Motto. So lautet das Motto der Frauenkonferenz „Chancengleichheit ….Was sonst“.

Die JUNGE GRUPPE (GdP) -beschäftigt sich als Jugendorganisation der GdP mit dem Thema „Gefahren sozialer Netzwerke!“, einem besonders unter jungen Menschen um sich greifendes Problem.
Die Polizeisenioren haben sich das Motto „GdP-Senioren ….mitten im Leben“ gegeben.

Die Konferenzen beginnen um 10.00 Uhr mit einer gemeinsamen Begrüßung durch den GdP-Landesvorsitzenden Rüdiger Seidenspinner. Er darf zahlreiche Gäste begrüßen, die ebenfalls ein kurzes Grußwort halten werden. Dazu gehört der Parteivorsitzende der SPD, Dr. Nils Schmid, die Parteivorsitzende der Grünen, Silke Krebs und die Abgeordnete und finanzpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Heiderose Berroth, sowie als Vertreter des Innenministeriums den Inspekteur der Polizei Dieter Schneider.

Neben Diskussionen zu den Hauptthemen durch die rund 200 Delegierten, stehen die Antragsberatungen und Neuwahlen der Vorstände auf der Tagesordnung.

„Die Antragsberatung stellt einen bedeutenden Beitrag zur gewerkschaftlichen Arbeit der GdP in Baden-Württemberg in den nächsten fünf Jahren dar“, so der GdP-Landesvorsitzende, „denn die bei den Personengruppenkonferenzen angenommenen Anträge werden ihren Weg zum Landesdelegiertentag der GdP Baden-Württemberg Anfang November in Sindelfingen finden und dort, wenn sie eine Mehrheit erhalten, wegweisend für die GdP sein“.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.