Pflicht zum Licht

8. Februar 2011 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen, Verkehr | Drucken

Innenminister Ralf Jäger hat die ab sofort geltende Tagfahrlicht-Pflicht der EU für neue PKW- und Kleintransporter begrüßt. „Sie sorgt für mehr Sicherheit auf unseren Straßen“, betonte Jäger heute (8.2.) in Düsseldorf. Ab dem 7. August wird die Regelung auch auf neue LKW-Modelle ausgeweitet.

Der Innenminister rief die Fahrer älterer Fahrzeuge auf, auch tagsüber das Licht einzuschalten. „Ein kleiner Dreh am Lichtschalter kann Menschenleben retten.“ Damit folgt Jäger der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), die das grundsätzliche Fahren mit Licht als Ergebnis einer Studie im Auftrag der Europäischen Kommission empfiehlt. Nach ersten Schätzungen der Experten können durch verpflichtendes Tagfahrlicht die Unfallquote um drei Prozent gesenkt werden. Bei einer Nachrüstung der Leuchtmittel ist auf strenge Einhaltung der jeweiligen ECE-Normen zu achten.

Für die Landespolizei gilt schon seit 2005 das Licht auch am Tag einzuschalten. „Unsere Beamtinnen und Beamten fahren hier mit gutem Beispiel voran.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.