Polizei Newsletter Nr. 138

2. Februar 2011 | Themenbereich: Polizei | Drucken

1. Polizeikultur als Schutzfaktor bei traumatischen Belastungen
2. Die Haltung von Polizeibeamten zum Thema Gewalt gegen Frauen
3. Videoüberwachung im Polizeieinsatz
4. Die Kosten der Polizeiarbeit in den USA
5. Rekordbelegung in zahlreichen Gefängnissen der Schweiz
6. Strafvollzugstatistik 2010
7. Jugendliche als Opfer und Täter von Gewalt in Sachsen-Anhalt
8. Theoretische Analyse von School Shootings
9. Programm zur Bekämpfung von Jugendgangs in den USA evaluiert
10. Mehr Geld für Kinder- und Jugendhilfe in Deutschland
11. Soziale Unterschiede hemmen die Integration von Migranten in Deutschland
12. Qualifizierte Einwanderer sind für Europa unentbehrlich
13. Aus Politik und Zeitgeschichte: Extremismus
14. Dokumentation europäischer Dunkelfeldforschung veröffentlicht
15. Rezensionen

Eine moderne Polizei muss die Möglichkeiten der elektronischen Kommunikation und des Wissensmanagements optimal nutzen. Seit April 1999 gibt es den Polizei-Newsletter, der jeden Monat mit rund einem Dutzend kurzen und prägnanten Meldungen zum gesamten Bereich der Polizei aufwartet. Er ersetzt keine Fachzeitschrift; stattdessen soll auf interessante wissenschaftliche Studien und Informationen aus der Polizeipraxis aus Deutschland, Europa und der Welt hingewiesen werden. Schwerpunkt bilden dabei Polizei- und Justizforschung, Polizei-Management und Polizeireform.

Lesen Sie hier Sie hier die aktuelle Ausgabe 138 / Februar 2011

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.