Außenstelle Lörrach der JVA Waldshut-Tiengen generalsaniert

31. Januar 2011 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Strafvollzug | Drucken

Nach einer Generalsanierung wurde heute die Außenstelle Lörrach der JVA Waldshut-Tiengen durch Finanzminister Willi Stächele (CDU) und Justizminister Prof. Dr. Ulrich Goll (FDP) wieder eröffnet. Wesentlicher Bestandteil der Baumaßnahmen war unter anderem der Neubau der Torwache und der Einbau von Mobilfunkblockern.

„Rund 6 Millionen Euro hat das Land Baden Württemberg in den Ausbau der Außenstelle Lörrach der Justizvollzugsanstalt Waldshut-Tiengen investiert.
Insgesamt stehen in Lörrach nun 84 Haftplätze zur Verfügung. Sie entsprechen alle den neuen Vorgaben des Bundesverfassungsgerichts zur Gestaltung von Haftplätzen“, sagte Stächele.

„Mit der Generalsanierung und dem Neubau der Torwache ist die Außenstelle Lörrach praktisch völlig neu errichtet worden. Die gesamte Anlage ist dank der Baumaßnahmen jetzt auf dem neuesten Stand der Technik und der Sicherheit“, sagte Goll.

So ermögliche die neue Torwache eine noch bessere Kontrolle und Überwachung der Besucher und Lieferanten. „Trotzdem verkürzen sich durch die Optimierung der Kontrollen die Wartezeiten merklich. Mehr Sicherheit und trotzdem schnellere Abfertigung – das ist ein Gewinn für alle Beteiligten“, sagten die beiden Minister.

Der erhöhten Sicherheit der Anstalt diene außerdem, dass auch in der Außenstelle Lörrach nunmehr Mobilfunkblocker eingebaut worden seien. „Damit ist Lörrach nach der neuen JVA Offenburg das zweite Gefängnis in Baden-Württemberg, in dem technisch verhindert wird, dass die Gefangenen über Handys Kontakt zur Außenwelt aufnehmen können“, so Goll. Nicht nur dadurch trage die Einrichtung zum noch besseren Schutz der Bevölkerung bei.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.