Informationsbroschüre über Leistungen und Anforderungswege der ATF

28. Januar 2011 | Themenbereich: Bevölkerungsschutz | Drucken

Eine neue Broschüre des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) beschreibt die landestypischen Meldewege, die zur Anforderung der ATF erforderlich sind, und gibt einen Überblick über die Fähigkeiten der ATF im Ereignisfall. Sie richtet sich in erster Linie an die Einsatzleiterinnen und Einsatzleiter von Feuerwehren und Hilfsorganisationen.

Die ATF dient der Unterstützung bei CBRN-Ereignissen und steht an sieben Standorten in Deutschland zur Verfügung. Bei den ATF-Standorten handelt es sich um kommunale bzw. landeseigene Einheiten mit großer Erfahrung in der Bewältigung von CBRN-Ereignissen. Das BBK hat die Standorte ergänzend mit hochwertiger mobiler Messtechnik und modernen Einsatzfahrzeugen ausgestattet und unterstützt sie durch die Durchführung spezieller Ausbildung und eine finanzielle Beteiligung.

Die ATF bietet der Einsatzleitung vor Ort folgende Leistungen:

  • Beratung der Einsatzleitung bei CBRN-Lagen
  • Detektion und Identifikation chemischer Substanzen
  • Qualifizierte Probenahme, bzw. fachliche Begleitung der CBRN-Probenahme
  • (Präventive) Überwachung großer Areale mittels Fernerkundung
  • Situationsbewertung und Prognose der Lageentwicklung
  • Empfehlung geeigneter Einsatzmaßnahmen

Die ATF kann in Amtshilfe von jedem Einsatzleiter bzw. jeder Einsatzleiterin zur Unterstützung bei der Bewältigung einer CBRN-Lage angefordert werden.

Die neue Broschüre enthält zudem ein Faxformular, mit dem die ATF über das Gemeinsame Melde- und Lagezentrum des Bundes und der Länder (GMLZ) angefordert werden kann. Das GMLZ ist Teil des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.