Einbürgerungstest ein Erfolgsmodell

24. Januar 2011 | Themenbereich: Hessen, Innenminister, Innere Sicherheit | Drucken

„Die Einbürgerungstests sind ein Erfolgsmodell. Das bestätigt sich eindrucksvoll. Nach knapp zweieinhalb Jahren Praxis stelle ich fest, dass hier der richtige Weg beschritten wurde „, bilanzierte Innenminister Boris Rhein im Innenausschuss des Hessischen Landtags bezüglich des Einbürgerungstest und der Entwicklung der Einbürgerungszahlen im Jahr 2009.

Über 14.000 Menschen haben diesen Test bisher in Hessen abgelegt. Diese haben ihn mit einer beeindruckenden Quote von über 98 % bestanden. Minister Rhein: „Ohne ausreichende Kenntnisse der deutschen Sprache und unserer Rechts- und Gesellschaftsordnung wird es kaum möglich sein, die volle politische Partizipation und gesellschaftliche Teilhabe zu erreichen. Dies ist von allen demokratischen Kräften aber gewollt.“

Die Landesregierung würde deshalb auch nicht müde, für die Einbürgerung zu werben, auch wenn respektiert würde, dass der Einbürgerungsantrag eine persönliche Angelegenheit eines jeden Einzelnen ist. „Ich freue mich über diesen großartigen Erfolg des Einbürgerungstests. Denn er ist ein aktives Zeichen für die Einbürgerung. Außerdem steht er für den Willen der Migranten, sich mit Deutschland positiv auseinander zu setzen“, sagte Innenminister Boris Rhein abschließend.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.