Mehrheit für Alkoholverbot am Steuer

29. Dezember 2010 | Themenbereich: Sachsen-Anhalt, Verkehr | Drucken

Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Hövelmann (SPD) appelliert an alle Autofahrerinnen und Autofahrer, an Silvester das Auto stehen zu lassen. „Es ist doch ganz einfach: Wer fährt, trinkt nicht – wer trinkt, fährt nicht“, sagte Hövelmann in Magdeburg. „Ausgelassen feiern ist in Ordnung, sich und andere in Gefahr zu bringen, ist es nicht. So sollte man das neue Jahr nicht anfangen.“

Der Innenminister sieht sich durch eine aktuelle Umfrage des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) in seiner Forderung nach einem absoluten Alkoholverbot am Steuer bekräftigt. Danach sind 59 Prozent der Befragten für ein solches Verbot, 29 Prozent sind dagegen (siehe Anlage). „Die Vernunft hat eine Lobby in der Bevölkerung“, sagte Hövelmann. „Es wäre gut, wenn der Gesetzgeber mehr darauf hört als auf die Lobby der Alkoholindustrie.“

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.