Pilotlehrgang für die Medizinische Task Force

21. Dezember 2010 | Themenbereich: Feuerwehr - Katastrophenschutz | Drucken

Anfang Dezember erarbeiteten die Mitarbeiter von zwei Medizinischen Task Forces (MTF) im Rahmen eines Workshops den zukünftigen Grundlehrgang „Einführung und Arbeitsweise der Medizinischen Task Force“. Der Lehrgang richtet sich an alle Helferinnen und Helfer, die in einer MTF als Einsatzkraft mitwirken.
Der Workshop für die Mitarbeiter der MTF 40 aus Rheinland-Pfalz Süd und der MTF 34 aus Kassel Stadt und Kassel Land fand vom 1. – 3. und 8. – 10. Dezember an der BBK-eigenen Akademie für Krisenmanagement, Notfallvorsorge und Zivilschutz (AKNZ) in Ahrweiler statt.

Die Teilnehmer setzten sich aus Ärzten, Einsatzkräften des Sanitätsdienstes und Führungskräften verschiedener Hilfsorganisationen und der Feuerwehr zusammen. Gemeinsam diskutierten sie die Lernthemen des Pilotlehrganges wie zum Beispiel die Entstehung und Grundlagen der MTF und das Thema Bevölkerungsschutz.

Darüber hinaus enthielt der Workshop auch einen Praxisteil: Die Teilnehmer wendeten Einsatzmittel anhand von zwei zur Verfügung stehenden MTF-Fahrzeugen, dem Notfallkrankenwagen KTW Typ B und dem neuen Mannschaftstransportwagen an, die ihnen vorgestellt wurden.

Die Ergebnisse des Workshops fließen in einen Ausbildungsleitfaden ein, der nun erstellt wird, um die Ausbildung zukünftiger Einsatzkräfte einer MTF zu gewährleisten.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.