Politikaward 2010 für die Einheitliche Behördenrufnummer 115

26. November 2010 | Themenbereich: Innere Sicherheit | Drucken

Die Öffentlichkeitsarbeit des Projekts D115 Einheitliche Behördenrufnummer wurde heute mit dem Politikaward 2010 in der Rubrik Innovation ausgezeichnet. Mit der Auszeichnung wird die vernetzte Öffentlichkeitsarbeit von Bund, Ländern und Kommunen gewürdigt. Durch die gemeinsam entwickelten Maßnahmen der Öffentlichkeitsarbeit werden die Bürgerinnen und Bürger vor Ort auf den neuen Service aufmerksam gemacht. Dabei vermitteln die vielen freiwillig zusammenarbeitenden Partner ein einheitliches Bild der neuen Marke D115.

Die einheitliche Behördenrufnummer 115 bietet einen direkten telefonischen Draht in die öffentliche Verwaltung. Dabei spielt es keine Rolle, welche Behörde oder welches Amt für das Anliegen zuständig ist. Seit März 2009 wird die 115 in einem zweijährigen Pilotbetrieb in Modellregionen getestet.

Bei der heutigen Preisverleihung erklärte die IT-Beauftragte der Bundesregierung, Staatssekretärin Cornelia Rogall-Grothe: „Der Politikaward ist eine hohe Auszeichnung, die den innovativen Ansatz und Erfolg der gemeinsamen Kommunikation von Bund, Ländern und Kommunen würdigt. Das Konzept der vernetzten D115-Öffentlichkeitsarbeit ist ein gelungenes Modell, um Bürgerinnen und Bürger auf neue verwaltungsübergreifende Dienstleistungen aufmerksam zu machen.“

Mit dem Politikaward werden jährlich herausragende Kampagnen, Akteure und zukunftsweisende Arbeiten der politischen Kommunikation prämiert. In der Rubrik Innovation werden Instrumente und Methoden der politischen Kommunikation ausgezeichnet, die bei der Öffentlichkeitsarbeit neue Wege beschritten haben.

D115-Serviceversprechen: Die 115 ist derzeit montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr erreichbar. Nach dem D115-Serviceversprechen sollen 75 Prozent der Anrufe innerhalb von 30 Sekunden durch Mitarbeiter in einem D115-Servicecenter angenommen werden. Ziel ist es, 55 Prozent der Anrufe beim ersten Anruf zu beantworten. Wenn eine Frage nicht sofort beantwortet werden kann, erhält der Anrufer innerhalb von 24 Stunden während der Servicezeiten eine Rückmeldung – je nach Wunsch per Mail, Fax oder Rückruf.