Drogen aufgespürt, Auftrag erledigt

26. November 2010 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen | Drucken

Beim „großen Tatort-Quiz“ am Donnerstagabend hatte Rauschgiftspürhündin Lisbeth ihren großen Auftritt.
Zusammen mit Hundeführerin Elke Laegner zeigte sie den Tatortkommissaren, Gästekommissaren und etwa 5,5 Millionen Zuschauern vor den Fernsehgeräten was sie alles drauf hat.
Ein Zuschauer, dem vor der Sendung, natürlich mit seinem Wissen und Einverständnis, 19 Gramm Opium übergeben wurden, stellte sich als Versuchskaninchen zur Verfügung.

Bei der Vorstellung Lisbeth´s durch den Moderator Frank Plasberg zeigte sie zunächst ihr Können als Schutzhund und zwickte den Moderator in den Finger, als der unvorsichtigerweise mit ihrem Spielzeug vor ihrer Nase herumspielte.

Dann zeigte Lisbeth ihr Können als Rauschgiftspürhündin. Unter Anleitung von Polizeioberkommissarin Elke Laegner zeigte sie innerhalb kürzester Zeit das Rauschgift bei dem Zuschauer an.
Im Anschluss an an die Sendung, im Gespräch mit den Tatortkommissaren sagte Elke Laegner, Lisbeth hat getan, was sie tun musste.