Standing Ovations für die Dance Company

24. November 2010 | Themenbereich: Nordrhein Westfalen | Drucken

Die Polizeibeamtinnen und Polizeibeamten der Dance Company führten auch in diesem Jahr ein Stück für den guten Zweck auf! Das Musical „Die Schöne und das Biest“ wurde beeindruckend inszeniert.

Am Donnerstagabend des 18. November 2010 war es endlich wieder soweit! Hövelhof, die beschauliche Gemeinde in der so genannten Senneregion, in der Mitte von Ostwestfalen-Lippe, diente der Dance Company auch wieder in diesem Jahr vor rund 590 Gästen als Schauspielort. Die Dance Company lud an insgesamt vier Tagen zu einer Reise in die emotionale Welt der Musicals ein und gastierte in der Bürger- und Schützenhalle.

Die Geschichte

Im Musical geht es um die märchenhafte Liebesgeschichte zwischen der schönen Belle und einem verwunschenen Prinzen, den eine Zauberin wegen seiner Unfreundlichkeit einst in ein Biest verwandelte. Erst wenn das Biest anderen Menschen Liebe gibt oder sie von anderen empfängt, kann der Fluch gebrochen werden. Als Belle in seinem Schloss Unterschlupf sucht, versucht er mit Hilfe seiner verzauberten Schlossdiener Belles Herz zu erobern.

Dank der anspruchsvollen Inszenierung waren die Zuschauerinnen und Zuschauer begeistert. Sie verfolgten nicht nur die Liebesgeschichte, sondern sahen 28 Darstellerinnen und Darsteller, denen die Freude am Schauspiel förmlich anzusehen war. Die einzelnen Charaktere wurden so lebendig und ausdrucksstark verkörpert, dass sie mit dem Bühnenbild und den Kostümen zu einer rundum perfekten Inszenierung verschmolzen sind. Die harmonischen Lichteffekte und der klangvolle Ton der Techniker taten ihr übriges hinzu. Standing Ovations waren der verdiente Lohn dafür.

Die Dance Company

Seit 1992 sind die Auftritte der Dance Company ein Erfolgsgarant. Rüdiger Kelm hat die Gruppe nicht nur gegründet, sondern ist bei den Aufführungen verantwortlich für Inszenierung, Regie, Maske, Teile der Kostümgestaltung und das Bühnenbild.
Das Ensemble besteht überwiegend aus Polizeibeamten und Polizeibeamtinnen, die in ihrer Freizeit die Rollen der Musicals einstudieren und mit großem Aufwand aufführen. Viele Darsteller sind schon seit vielen Jahren dabei und freuen sich jedes Jahr auf eine neue Herausforderung.
Doch für die Aufführungen reichen Darsteller allein nicht aus. Dank zahlreicher unterstützender Hände konnten traumhafte Roben geschneidert, dazu passende Frisuren gelegt und Bühnenbilder gestaltet werden. Die Licht- und Tonregie runden eine professionelle Aufführung ab.

Quelle: LAFP NRW