„Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe!“

17. November 2010 | Themenbereich: Bund Deutscher Kriminalbeamter, Interessenvertretungen, Saarland | Drucken

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter im Saarland kündigt an, in den kommenden Wochen gezielte Protestaktionen gegen die Sparmaßnahmen der Jamaika – Koalition, die auch zu Lasten der Polizeibediensteten und ihrer Familien gehen, durchzuführen.

Der Landesvorsitzende Michael Rupp erklärt hierzu:

„Wir erklären uns natürlich mit den Protesten des Deutschen Beamtenbunds und des DGB Saar solidarisch. Wir werden aber auch eigene gezielte Aktionen durchführen, um die Landesregierung von den einseitigen Sparmaßnahmen bei den Landesbediensteten, die in den vergangenen Jahren bereits erhebliche Einschnitte hinnehmen mussten, abzuhalten.
Mit unserer Protestkarte „Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe!“ wollen wir der Bevölkerung verdeutlichen, welche Auswirkungen die geplanten Sparmaßnahmen und der vorhersehbare Personalabbau der nächsten Jahre mittelfristig auch auf die Innere Sicherheit im Saarland haben werden. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, sich für Ihre Polizei stark zu machen und diese Karte mit der Post an Herrn Ministerpräsidenten Peter Müller zu senden!“

Die Verteilung der insgesamt 500 Postkarten hat heute begonnen, sie sollten spätestens bis zur abschließenden Lesung des Haushaltsbegleitgesetzes 2011 am 07. Dezember in der Staatskanzlei eingegangen sein.