Präsidentin des LkA vorübergehend von Funktion entbunden

9. November 2010 | Themenbereich: Hessen, Landeskriminalamt, Polizei | Drucken

Die Präsidentin des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA), Sabine Thurau, wurde auf ihre Bitte hin mit Wirkung zum 9. November 2010 vorübergehend von der Funktion als Behördenleiterin des HLKA entbunden und in das Hessische Ministerium des Innern und für Sport abgeordnet. Dort wird sie eine Konzeption zur Bekämpfung der Organisierten Kriminalität und ihrer Strukturen in Hessen erarbeiten. Diese Maßnahme wurde in Folge der Einleitung eines erneuten Ermittlungsverfahrens im Einvernehmen zwischen dem Innenministerium und der Beamtin getroffen, um Schaden vom Amt abzuwenden.

Um die Funktionsfähigkeit des Hessischen Landeskriminalamts umgehend sicherzustellen, wird der Polizeipräsident des Polizeipräsidiums Südhessen, Gosbert Dölger, kommissarisch die Funktion des Präsidenten des HLKA übernehmen. Der Leitende Kriminaldirektor Berndt Baumgart wird ihm als kommissarischer Vizepräsident wird zur Seite gestellt.