Innenminister beruft neue Leiter von Polizeidirektionen

13. Oktober 2010 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Polizei | Drucken

Innenminister Heribert Rech hat Kriminaldirektor Karl Heinz Keller (56) zum Leiter der Polizeidirektion Ulm berufen. Wie das Innenministerium am Mittwoch, 13. Oktober 2010, in Stuttgart mitteilte, wird Keller am 1. November 2010 Nachfolger von Leitendem Polizeidirektor Christian Nill (54), der zum selben Datum die Leitung der Landespolizeidirektion Stuttgart übernimmt. Karl Heinz Keller, seit 2004 Leiter der Kriminalpolizei Ulm, leitet die Polizeidirektion Ulm bereits seit 2007 kommissarisch. Nill war seit diesem Termin als Verantwortlicher für die Einführung des Digitalfunks in Baden-Württemberg zum Innenministerium abgeordnet.

Die Polizeidirektion Ulm ist mit 592 Beschäftigten, davon 514 im Vollzugsdienst, für die Sicherheit von rund 312.000 Einwohnern und für eine Fläche von 1.476 Quadratkilometer zuständig. Der Zuständigkeitsbereich umfasst den Stadtkreis Ulm und den Alb-Donau-Kreis.

Neuer Leiter der Polizeidirektion Sigmaringen wird Kriminaldirektor Gerd Stiefel (50). Er folgt am 1. November 2010 Leitendem Polizeidirektor Ekkehard Falk, der seit dem 1. April 2010 Chef des Referats „Führung und Einsatz“ bei der Landespolizeidirektion des Regierungspräsidiums Tübingen ist.

Stiefel leitet seit 1998 die Kriminalpolizei der Polizeidirektion Konstanz und ist dort seit 2002 stellvertretender Leiter.

Die Polizeidirektion Sigmaringen ist mit 218 Beschäftigten, davon 190 im Vollzugsdienst, für die Sicherheit von rund 132.000 Einwohnern und eine Fläche von 1.204 Quadratkilometer zuständig.