Weitere Personalentscheidungen für die Führungsriege der Landespolizei getroffen

12. Oktober 2010 | Themenbereich: Mecklenburg-Vorp., Polizei | Drucken

Nachdem Innenminister Lorenz Caffier bereits Ende August über die personelle Besetzung wichtiger Führungspositionen in der Landespolizei für die Umsetzung der Polizeistrukturreform informierte, gibt er heute weitere Personalentscheidungen für die Besetzung der Dienstposten der Polizeiinspektions- bzw. Kriminalpolizeiinspektionsleiter sowie der Bereitschaftspolizei M-V bekannt.

Danach werden folgende Dienstposten zum 01.03.2011 wie folgt besetzt:

  • Leiter der PI Rostock POR Michael Ebert
  • Leiter der PI Schwerin POR Ingo Renk
  • Leiter der PI Güstrow POR Edo Kuhlmann
  • Leiter der PI Ludwigslust PD Hans-Peter Günzel
  • Leiter der PI Neubrandenburg KD Siegfried Stang
  • Leiter der PI Anklam PD Olaf Kühl
  • Leiter der PI Wismar POR Dr. Michael Peters
  • Leiter der PI Stralsund PD Thomas Dabel
  • Leiter der KPI Schwerin KD Karl-Heinz Schuchhardt
  • Leiter der KPI Neubrandenburg KOR Frank Piotrowski
  • Leiter der KPI Anklam POR Gunnar Mächler
  • •Leiter der KPI Rostock KD Peter Mainka

Auch die Bereitschaftspolizei des Landes erhält einen neuen Direktor. Es ist beabsichtigt, die Leitung der Behörde zum nächstmöglichen Zeitpunkt Herrn PD Matthias Knöchelmann nicht nur vorübergehend zu übertragen.

„Damit sind die wichtigsten Personalentscheidungen für die Führungsriege der Landespolizei Mecklenburg-Vorpommern getroffen und wir können weiter intensiv an der Umsetzung der neuen Polizeistruktur arbeiten. Die Aufbaustäbe für die zukünftigen Präsidien sind bereits voll arbeitsfähig und sorgen dafür, dass der Strukturwechsel zum 1. März des kommenden Jahres reibungslos vonstatten gehen kann“, so Innenminister Caffier.

Anmerkung zu den Abkürzungen:

PD Polizeidirektor

POR Polizeioberrat

KD Kriminaldirektor

KOR Kriminaloberrat

Bereits bekannt gegeben hatte Innenminister Lorenz Caffier folgende Personalentscheidungen:

Zum 01.03.2011 wird der Innenminister den Leitenden Kriminaldirektor Thomas Laum zum Präsidenten des Polizeipräsidiums Rostock und den Leitenden Polizeidirektor Knut Abramowski zum Präsidenten des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ernennen.

Die beiden zukünftigen Polizeipräsidenten werden bis zum 01.03.2011 neben ihrer derzeitigen Tätigkeit als Leiter der Polizeidirektionen Rostock und Schwerin auch die Aufbaustäbe für die neuen Polizeipräsidien leiten.

Vertreter der Polizeipräsidenten und Leiter der Führungsstäbe in den neuen Behörden werden PD Nils Hoffmann-Ritterbusch für das Polizeipräsidium Rostock und PD Wilfried Kapischke für das Polizeipräsidium Neubrandenburg sein. Neuer Leiter der Wasserschutzpolizei wird PD Siegfried Bruß.

Zum Direktor des Landeskriminalamtes wurde der Leitende Kriminaldirektor Ingolf Mager bestellt.

Der Direktor des Landesamtes für zentrale Aufgaben und Technik der Polizei, Brand- und Katastrophenschutz (LPBK) Gerd Czyborra, wurde in seinem Amt bestätigt.