Mappus spricht mit Schülerdemonstranten

7. Oktober 2010 | Themenbereich: Baden-Württemberg, Innere Sicherheit | Drucken

Eine Woche nach den Geschehnissen im Stuttgarter Schlossgarten um Stuttgart 21 hat sich Ministerpräsident Stefan Mappus (CDU) mit einigen Schülerdemonstranten getroffen. Im Stuttgarter Mörike-Gymnasium konnten am Donnerstag rund 20 Schüler dem Regierungschef zwei Stunden lang Fragen stellen zum Vorgehen der Einsatzkräfte. Es sei ein tolles Gespräch gewesen, so der Regierungschef im Anschluss an die Diskussionsrunde. «Ich bin auf extrem informierte Schüler gestoßen und finde es gut, wie sich die jungen Menschen um ihre Zukunft kümmern», betonte er. Er habe viele Erkenntnisse gewonnen, zudem hätten die Jungen und Mädchen offen auf seine Argumente reagiert. «Das Gespräch war sehr sachlich und informativ», betonte Mappus. Ihm sei dieser Schritt sehr wichtig gewesen, bei einem weiteren Schulbesuch wolle er gerne noch einmal den Dialog mit den Schülern suchen.