ICPTA Germany

1. Februar 2010 | Themenbereich: Cop2Cop-Partner | Drucken

Durch das sich immer stärker ausweitende Netz von terroristischen Gruppierungen und die damit veränderte Bedrohungslage, ist eine umfassende Schulung von Regierungskräften NGOs, privaten Sicherheitsmitarbeiter zunehmend erforderlich. Häufig werden Sicherheitskräfte jedoch auch mit „zivilen Vorerkrankungen“ konfrontiert.

So müssen z.B Personenschutzkommandos in der Lage sein Ihren Klienten auch bei medizinischen Notfällen weiter zu schützen ohne den „Sicherheitskreis“ aufzubrechen. Hier sind medizinische Kenntnisse über die Traumamedizin hinaus erforderlich.

Umfassende Schulungen machen die Kräfte unabhängig, da die Versorgung unmittelbar nach dem Zwischenfall erfolgen kann.

Wir alle wissen, dass es mit einer erweiterten Erste Hilfe Ausbildung nicht getan ist. Diese setzt immerhin einen alsbald verfügbaren notarztgestützten Rettungsdienst voraus. Dass dieser in besonderen Lagen eben nicht immer in der gewohnten Zeit zur Stelle sein kann, kennzeichnet die Situation.

Aufgrund völlig veränderter Rahmenbedingungen bei Angriffen ist dem zivilen Rettungsdienst hier eine untergeordnete Rolle zu zuordnen, da sowohl die unmittelbare Rettung aus der Gefahrenzone sowie auch die Versorgung dieser speziellen Verletzungsmuster nicht zu den Aufgaben des Rettungsdienstes gehört.

Eine unqualifizierte oder nicht unmittelbar durchgeführte Erstversorgung wird die Überlebenschancen der betroffenen Person stark reduzieren.

Die Person ist nicht transportfähig und das Team ist an die „Einsatzstelle“ gebunden. Eine rasche und qualifizierte Erstversorgung mit sofortigem herstellen der Transportbereitschaft ist daher für Krisenkräfte unerlässlich.

Training ist die Basis jeden Erfolges, der notfallmedizinische Erfolg kann Leben retten. Unsere Trainings beinhalten die Lehre von weltweit erfolgreich angewandten Behandlungsmethoden unter Einzug neuester notfallmedizinischer Hilfsmittel. Die Zusammenarbeit mit internationalen zivilen und behördlichen medizinischen Ausbildungseinrichtungen garantiert ein gleichbleibend hohes Niveau.

Durch unser Mobiles Trainings Team sind wir in der Lage die Ausbildung weltweit, und an den von Ihnen bevorzugten Örtlichkeiten durchzuführen.

Weitere Informationen unter www.icpta.org

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.