1. Familiengerichtstag Sachsen-Anhalt

19. November 2009 | Themenbereich: Justiz, Sachsen-Anhalt | Drucken

Die Ministerin der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt, Prof. Angela Kolb, eröffnet am heutigen Donnerstag, 19. November 2009, gemeinsam mit dem Präsidenten des Oberlandesgerichts Naumburg, Winfried Schubert, den „1. Familiengerichtstag Sachsen-Anhalt“.

„Das Familienrecht berührt mit seinem Regelungsgehalt den Kern unserer Gesellschaft. Es sind die unmittelbaren Beziehungen des Einzelnen zu seinen Angehören, die im Focus des Familienrechts stehen“, unterstreicht Ministerin Kolb die Bedeutung dieses Rechtsgebietes, für das in diesem Jahr zahlreiche gesetzliche Neuerungen erlassen worden sind. Sie macht zugleich darauf aufmerksam, dass sich mit den gesellschaftlichen Bedingungen auch die Formen des Zusammenlebens ändern und sich somit über Jahre hinweg neben der klassischen Einheitsfamilie auch andere Formen des Zusammenlebens entwickelt haben. „Es ist die ureigene Aufgabe der Rechtsprechung, diese Entwicklung zu begleiten und ihr die notwendige rechtliche Sicherheit zu geben“, so Ministerin Kolb.

Der 1. Familiengerichtstag ist von engagierten Familienrichtern des Oberlandesgerichts Naumburg initiiert worden und wird vom Ministerium der Justiz des Landes Sachsen-Anhalt unterstützt. Die Veranstaltung findet von 9.30 bis ca. 16.30 Uhr im Landgericht Magdeburg, Halberstädter Straße 8, statt. Auf dem Programm stehen Referate und Workshops zu aktuellen familienrechtlichen Fragenstellungen. Etwa 120 Teilnehmer werden erwartet, darunter Richter, Rechtsanwälte, Verfahrenspfleger und -beistände, Fachpsychologen und Vertreter der Jugendämter des Landes Sachsen-Anhalt.

Ihre Meinung ist uns wichtig,
kommentieren Sie diesen Artikel!

Jedoch, auf Cop2Cop gilt die Netiquette als Leitfaden für die Kommunikation. Alle Beiträge werden von Administratoren geprüft und freigeschaltet. Beiträge, die persönliche Beleidigungen, Diffamierungen, rechtswidrige Texte oder Werbung beinhalten, werden ebenso unkommentiert entfernt, wie Off-Topic-Beiträge und SPAM. Zeilen und Absätze brechen automatisch um. Die E-Mail Adresse dient internen Zwecken und wird nie angezeigt.